Taubenmeldungen

Hühnermeldungen

Juli 2017: Paduaner - bearded Polish
woher kommen die Bezeichnungen?

Es gibt verschiedene Berichte zur Namensgebung:

Lt. Alfred Beck der das " Handbuch der Federviehzucht " von Baldamus 1908 überarbeitet hat, sind die Polverara schon weit über 500 Jahre in dem Gebiet Polveraras gezüchtet worden. Es wurde berichtet das sie größer als die Paduaner waren, vornehmlich in schwarz grün schillernd. Daneben soll es aber auch weiße sowie gold und silber Polverara gegeben haben.

Nachfolger dieser Hühner wurden dann über Padua als Paduaner Hühner bekannt.

Im englischen als Polands - ob ihrer Herkunft aus Polen so bezeichnet????

Der englische Fachschriftsteller W.B. Tegetmeier gibt dazu ein paar interessante Ausführungen in seinem Geflügelbuch von 1867 ab:

Tegetmeier stellt fest das es Paduaner schon zur Zeit Aldrovandis (1527-1605) gab.

Zur Abstammung aus Polen betreffend führt er einen Dr. Horner an. Lt. Dr. Horner kommt der Name einer neuen Rasse auch durch das besondere Aussehen zustande, was bei den Paduaner die Haube darstellt. Dr. Horner bezieht sich auf der damals dafür üblichen Bezeichnung "Poll" (Haube) der für alle Haubenhühner verwendet wurde.

Dieser Ausdruck "behaubte Hühner" oder englisch formuliert als "sollish Fowl" könnte dann im Laufe der Zeit durch "Pollish" und Fehler in der Sprachwendung oder durch Versehen ein l verloren ging und es zum "Polish" kam. Dadurch ging der Bezug zum "behaubten" Huhn verloren und es kam dann zum "Polnischen" Geflügel was zu "Polands" führte.

Diese Deutungen zeigen aber auch das selbst damalige Ornithologen keine def. Aussage zur Herkunft treffen konnten.

Andere Naturforscher wie Pallas und Bocelli beziehen sich dagegen auf Russland als Herkunftsland mit den Pawlowa Hühnern als Ursprungsrasse.

In Amerika sagte der Standard, das aufgrund älterer Berichte Haubenhühner aus Ostpreußen nach England gekommen sind und als polnische Hühner bezeichnet wurden.

10. Mai 2017:  Naturbrut

2 Küken meiner Haubenhühner sind am 9. Mai unter Glucke geschlüpft. Von den untergelegten 6 Eiern waren drei unbefruchtet und eines ist im Ei abgestorben.

19.01.2017: Stand der Arbeiten an der Kükenstation.

Die zweite Ebene mit dem eigentlichen Kükenheim wurde begonnen. In der ersten Eben ist die Trockenbox soweit fertig bis auf die Installation der Wärme-Lampe.

-- Hier klicken --

um zu meinen Videos zu gelangen!

Viele Videos auf einem Blick.

Viel Spaß beim Stöbern