Rechts findet ihr die vergangenen Jahre ab 2008.

 

Hier steht Aktuelles aus der laufenden Saison. Das aktuellste steht immer Oben auf der Seite.

DIE SAISON 2018

Angriffe nehmen zu. Flugverkehr eingestellt !

21.10.18 :

Wie bereits angekündigt wird es immer ernster mit den Greifangriffen. Heute waren die 10 BR Jungen bei strahlend blauem Himmel in der Mittagszeit für ca. 10 Min. am Himmel und zeigten die ein oder andere schöne Rolle. Das lockte gleich den Falken auf den Plan und er startete mehrere Angriffe die durch mein lautstarkes Pfeife und Klatschen zum Glück ncht zum finalen Zugriff führten. Zwei Tauben wurden sichtbar in Schlagnähe getroffen und es flogen sehr viele Federn. Eine bereits in den Fängen befindliche Taube ließ er zum Glück im Schreck wieder fallen. Sie viel in den nahen Wald und ward erst mal nicht mehr gesehen. Die zweite saß nach Absturz beim Nachbarn im Apfelbaum. Gegen Abend waren alle wieder im Schlag. Die beiden Sturzflieger mit leichten Verletzungen an den Flügeln. Jetzt bleiben sie erst mal im Schlag.

Das Saisonende naht.

Das Ende der Saison 2018 ist kurz bevor. Die Zucht ist schon lange beendet. Die 10 Jungen BR aus meinen 3 Paaren sind seit ca. 8 Wochen nahezu täglich in der Luft und machen große Fortschritte. Leider mussten sie sich in den letzten Tagen mehrfach mit Angriffen durch Falke und Co. auseinander setzen. Da sie immer öfter bis in mittlere Höhen aufsteigen wir die Gefahr den WF auf sich aufmerksam zu machen, immer größer. Ich werde die Reißleine ziehen wenn es schlimmer wird und der Greif erfolgreich wird. Ziel ist es einen gut rollenden Stich für die Wertung in 2019 zusammen zu stellen. Die anderen Flugtauben bekommen ebenfalls so oft wie Möglich ihren Freiflug, das hat mit Training jedoch nichts viel zu tun und so bleibt es auch nicht aus, das die Orientalen, Kelebek oder auch die Briefer sich nicht richtig zeigen.

6. August : Zucht ist beendet, letztes BR-Junge wird KW 33 abgesetzt.

Meine neuen schwarzen Briefer( August 2018 )

Die beiden schwarzen BT haben sich eingewöhnt und fliegen jetzt zum Teil schon gut mit der weißen Truppe um die Häuser.

Die zweite Runde Eier liegt im Teller.

18. Mai:

Die ersten Jungen sind kurz vor dem Absetzen. Alle Paare bis auf meine Flug OR haben neu gelegt. Werde die Täubin jetzt wohl austauschen. Der neue BR Vogel hat mit seiner dritten Partnerin jetzt auch seinen Frieden gefunden und die beiden haben ein schönes Junges.       Es läuft.

Erste Junge sind geschlüpft.

19. April:

Wie geplant sind nach unserem Kurzurlaub die ersten Jungen geschlüpft. Leider legt die einzige Flug-OR Täubin noch nicht. Sie hatte auch im letzten Jahr ihre Startschwierigkeiten. Der neue BR Vogel von Gruppenkollegen Dietmar ist sehr impulsiv und hat mitterweile die dritte Täubinen vergrault. Jetzt scheint eine gefunden die sich nicht unterkriegen lässt.

Es ist angepaart !

29. März:

Nachdem ich am Sa. 24.03.18 die überschüssigen Täuber aus dem Zuchtschlag entfernt habe, die Zellen gereinigt und geöffnet wurden, ging das muntere Treiben und Kämpfen um die beliebten Zellen los. Nach gut 24 Std. war Ruhe eingekehrt und jeder Vogel hatte seine Zelle eingenommen. Am Montag / 26.03. gegen Abend wurden die Täubinen dazu gesetzt. Die Stimmung explodierte den die Freude war groß endlich den Partner wieder zu haben. Am Dienstag Abend wurden die Teller in die Zellen gesetzt. Die Zucht kann beginnen.

Planung für die Zucht 2018

3. Januar:

Aktuell ist noch alles im Wintermodus. Die Zuchtvögel sind getrennt von den Täubinen. Der Rest des Bestandes, die Tauben die nicht in die Zucht kommen bleiben gemischt. Hierbei handelt es sich um die BR und OR aus den Flugboxen, den Kelebek und Pfautauben im Kelischlag, sowie den Brieftauben und den restlichen Birmingham aus dem letzten Jahr.

Auch in 2018 werde ich die Zucht der Flugroller auf ein Minimum reduzieren. Weiße Briefer, Kelebek und Pfautaben werden voraussichtlich keine gezogen, diese Zuchtpaare werden sich als Ammenpaare nützlich machen.

  • Bei den Birmingham Rollern kommt mein Masonpaar zum Einsatz, das Schwarze Paar mit der ledierten Täubin ( 1 Bein teilamputiert ) und eine neue Schwarzweiße Täubin aus der Zucht von Gruppenkollege Dietmar Schomann, für die ich noch den passenden Partner finden muss.
  • Bei den Orientalen bleibt es bei meinem alten roten Paar aus der Fluglinie ( Heinzmann ) und es werden wieder die Aussteller OR in Weiß, Weiß-rotgezeichnet und die schwarzen Weißschlag mit 3-5 Paaren zum Einsatz kommen.                        

Geplant ist das Anpaaren für die zweite Märzwoche, so das Anfang April  alle auf den ersten Gelegen sitzen.

-- Hier klicken --

um zu meinen Videos zu gelangen!

Viele Videos auf einem Blick.

Viel Spaß beim Stöbern